Deutsch: RasenansaatEnglish: RasenansaatTschechisch: Rasenansaat

Rasenansaat

Schritt für Schritt zum perfekten Rasen

Bewässerung

Nach der Ansaat ist für ausreichende und dauerhafte Bodenfeuchte zu sorgen. Der Boden muss gleichmäßig wurzeltief feucht gehalten werden. Machen Sie die Probe: Stechen Sie mit dem Spaten einen schmalen Keil in den Rasen und überprüfen Sie die Feuchtigkeit. Vermeiden Sie das Ausschwemmen von Flächen. Eine Beregnungsanlage hilft bei der gleichmäßigen Wässerung. Achten Sie darauf, dass auch die Randflächen gleichmäßig bewässert werden. Wässern Sie nicht bei starker Sonneneinstrahlung um die Verdunstungsrate niedrig zu halten.

Mähen

Der Erste Rasenschnitt erfolgt bei einer Aufwuchshöhe von ca. 8 cm.

Achten Sie auf ein scharfes Rasenmäher-Messer! Der frische Rasen soll auf ca. 5-6 cm zurückgeschnitten werden. Durch wöchentliches Mähen wird das Wurzelwachstum angeregt. Der Rasen wird dicht. Die optimale Halmlänge beträgt ca. 5 cm. So verhindern Sie weitgehend die Verunkrautung und Vermoosung Ihrer Rasenfläche.

Lassen Sie kein Schnittgut auf der Fläche liegen. Dies führt nur zur Verfilzung der Rasenfläche. Bei Schattenflächen soll nie niederiger als 5-6cm gemäht werden. Die meisten Flächen vermoosen weil zu tief gemäht wird.

Düngen ist ein wichtiger Bestandteil der Pflege...

Die regelmäßige Erhaltungsdüngung der Rasenflächen ist die Voraussetzung für einen schönen Rasen. Verwenden Sie auschließlich Rasendünger, wenn möglich mit Langzeitwirkung. Diese Dünger sind in der Anschaffung etwas teuer, sind aber für die Rasenflächen speziell geeinget.